Wir leben mittendrin | Gemeinschaft - Kultur - Versöhnung
 
KontaktLoginImpressumDatenschutzerklärung
Auferstehungskirche am Kurpark in Bad Oeynhausen
  Home
         
Home
Unsere Gemeinde
Gottesdienst
Kirchenmusik
Kindergärten
Familienzentrum
Auferstehungskirche
Café
Service
facebook_button.jpg

 

Kunstausstellung mit Arbeiten von Bernhard Sprute

„unruhige Tiere – unruhige Pflanzen“ in unserer Kirche

191031-ausstellung-bernhard-sprute-4.jpgHB/Bad Oeynhausen. Am 3. November wurde eine Ausstellung mit Arbeiten des renommierten örtlichen Künstlers Bernhard Sprute eröffnet. Sie steht unter dem bemerkenswerten Titel „unruhige Tiere - unruhige Pflanzen“ und wird bis zum 8. Dezember geöffnet sein.

„Es ist uns eine große Freude und wirkliche Ehre, nun endlich auch einmal in einer Bad Oeynhausener Kirche eine Ausstellung mit Arbeiten von Bernhard Sprute zeigen zu dürfen“, sagt Pfarrer Hartmut Birkelbach vom Kulturreferat „KuK!“ des Ev. Kirchenkreises Vlotho, der diese Ausstellung zusammen mit dem Künstler vorbereitet hat.

Weiter …
 
Vier Musiker, acht Hände, zwei Klaviere

„Piano Furioso“ fasziniert die Zuhörer in der Auferstehungskirche

191021-piano-furioso-2.jpgSCS/Bad Oeynhausen. Virtuos tanzten Finger über die Tasten, bis zu acht Hände auf einer Klaviatur. Im Klavierkonzert ’Piano Furioso’ faszinierten Prof. Anja David, Nils Fricke, Tim Gärtner und József Opicz an einem und zwei Flügeln die Zuhörer in der gut besuchten Auferstehungskirche am Kurpark.

Gemeinsam mit ihrer Dozentin Prof. Anja David gestalteten die drei Absolventen der Hochschule für Kirchenmusik in Herford den Abend. Das Fach Klavier hat neben der Orgel einen hohen Stellenwert in der instrumentalen Ausbildung des Kirchenmusikstudiums. „Für Klavier gibt es unterschiedliche besondere Besetzungen, von denen wir heute einige musizieren. Die Werke habe ich mit meinen Schülern einstudiert. Tim Gärtner hatte die Idee, damit ein öffentliches Vorspiel zu geben. Daraus wurde ein Konzertprogramm. Zuerst in der Hochschule, jetzt hier, wo József Opicz tätig ist und zuvor Tim Gärtner“, sagte Prof. Anja David.

Weiter …
 
Gesundes Essen muss nicht teuer sein

Projektwoche mit Geflüchteten präsentierte Leckereien

191011-ernhrungsprojekt-2.jpgIH/CD/Bad Oeynhausen. Gesunde Ernährung ist extrem wichtig, aber nicht schwierig. Das haben Geflüchtete in einer Projektwoche in Bad Oeynhausen praktisch erfahren. Gemeinsam mit Gesundheitsberaterin Andrea Lohaus aus Löhne und Köchen aus Bielefeld und Minden wurde gebacken, gekocht und geschlemmt. Das Ergebnis: gesunder, fruchtiger Brotaufstrich, leckeres Brot und Kuchen.

Die Küchen im Dietrich-Bonhoeffer-Haus der Kirchengemeinde Altstadt und dem Johanniter-Mehrgenerationenhaus an der Weserstraße platzen aus allen Nähten: Gut ein Dutzend Geflüchtete haben an der „Gesunden Woche“ von der Stadt Bad Oeynhausen, der ev. Kirchengemeinde Altstadt, dem Diakonischen Werk Bad Oeynhausen, dem AWO-Integrationsbüro und dem Verein GreenFairPlanet teilgenommen. Die Idee dazu kam aus den Familien, erzählt Deborah Kreimeier von der Stadt Bad Oeynhausen: „Wir beraten geflüchtete Familien in Bad Oeynhausen und haben festgestellt: Manchen fällt gesunde Ernährung hier in einem neuen Land etwas schwerer. Deshalb möchten wir mit der Projektwoche gemeinsam ausprobieren, wie jeder beim Einkaufen, Backen, Kochen und Essen nachhaltig und gesund handeln kann.“ 

Weiter …
 
Beeindruckendes Klangerlebnis

Modernes Oratorium begeistert die Zuhörer

191014-jesaja-pop-oratorium-4.jpgSCS/Bad Oeynhausen. Klanggewaltig brachten Chor und Instrumentalisten das Oratorium „Jesaja – Der lange Weg in die Freiheit“ aus der Geschichte des Volkes Israel zur Aufführung. Unter der Leitung des Komponisten Hartmut Naumann erzählten sie in der gut besuchten Auferstehungskirche am Kurpark musikalisch die biblische Geschichte, wie das Volk Israel aus der babylonischen Gefangenschaft befreit wurde.

Mit eindrücklichen Melodien aus Pop, Rock und Gospel und in moderner Sprache erzählten die Mitwirkenden die Nuancen der einzigartigen Befreiungsgeschichte. Das von Hartmut Naumann komponierte und getextete Oratorium brachte den geistlichen Inhalt zeitgemäß auf die Bühne. Drei Chöre aus ganz Westfalen hatten das Werk gemeinsam einstudiert, der Hochschulchor der evangelischen Pop-Akademie Witten, der Kirchenchor St. Victor Herringen Hamm und der Rehmer Chor Rehmissimo.

Weiter …
 
Altstadt-Frauenhilfe feierte Jahresfest

190904_frauenhilfe_altstadt_web.jpgEinmal im Jahr lädt Erika Brinkmann, Leiterin der Frauenhilfe in der Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt die Frauen der benachbarten Kirchengemeinden zu einem buten Nachmittag ein. Dieses Jahr waren wieder zahlreiche Frauengruppen der Einladung gefolgt.

Mit dabei waren Frauen der Gemeinden Lohe, Wichern, Gohfeld, Eidinghausen-Dehme, Rehme, Volmerdingsen-Wittekindshof, der freien Gemeinde „Christuskirche“, der katholischen Gemeinde Peter und Paul, sowie natürlich aus der gastgebenden Altstadtgemeinde. Altstadt-Gemeindepfarrer Rainer Labie begrüßte alle, erfreut über die große Zahl der Besucherinnen. Nach einem ausgiebigen Kaffeetrinken mit selbstgebackenen Kuchen gab es eine Ehrung für langjährige Mitgliedschaft in der Altstadt-Frauenhilfe.

Weiter …
 
„Die Herzen der Menschen im Sturm erobert“

Abschied von Kirchenmusiker Tim Gärtner

190828_tim_grtner.jpg scs. „Ich danke allen für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen sieben Monaten“, sagte Tim Gärtner. Mit einem musikalischen Gottesdienst und anschließendem Empfang wurde der junge Kirchenmusiker aus der Altstadtgemeinde verabschiedet. Mit Werken aus über 400 Jahren, von Claudio Monteverdi über Joseph Haydn bis zu Eriks Esenvalds, feierten die Chöre mit der Gemeinde ein wahres Fest der Kirchenmusik.

Sieben Monate lang hatte Tim Gärtner die kirchenmusikalischen Aufgaben in der Altstadtgemeinde übernommen, Kantorei und Posaunenchor geleitet und Gottesdienste musikalisch gestaltet. „Als Harald Sieger uns sagte, dass er eine neue Stelle hat und gehen wird, hatten wir große Sorgen. Denn die Kirchenmusik spielt eine zentrale Rolle in unserer Gemeinde“, erinnerte sich Pfarrer Lars Kunkel. Kurzfristig musste eine Lösung gefunden werden. Denn einige Monate würden vergehen, bis ein Nachfolger für die Kreiskantorenstelle gefunden war. Tim Gärtner erklärte sich bereit, die Vertretung zu übernehmen. „Du hast hier voll und ganz gewirkt. Ohne Kompromisse und Provisorien, sondern mit ganzem Herzen“, so der Pfarrer.

Weiter …
 
„Kein Tag ist wie der andere“

Küsterin Miriam Atilla mit Festgottesdienst eingeführt

190806_mirijam_web.jpg„Meine Arbeit ist vielfältig und spannend. Jeder Tag bringt andere Aufgaben, oft auch spontan, und ich habe mit vielen verschiedenen Menschen zu tun“, sagt Miriam Atilla über ihre Arbeit als Küsterin. Seit Ende 2018 ist sie in der Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt tätig. Nach dem Ende ihrer Probezeit wurde sie mit einem festlichen Gottesdienst offiziell in ihr Amt eingeführt.

Ihre Vorgängerin Rosi Ostermann, mit der sie bis Ende Januar zusammengearbeitet hat, hat ihr in den ersten Wochen viele Details ihrer abwechslungsreichen Aufgaben gezeigt. „Das war sehr hilfreich. So bin ich schnell in meinen neuen Beruf hineingewachsen“, sagt Miriam Atilla. Handwerkliches Geschick ist häufig gefragt, und auch die Bedienung der unterschiedlichen technischen Geräte will gelernt werden. „Anfangs hat die Kirche auch mal unabsichtlich in bunten Farben geleuchtet, wenn ich das Licht eingestellt habe“, erinnert sich die Küsterin und lacht. Inzwischen hat sie nicht nur die moderne Lichtsteuerung und die computergesteuerte Heizungsanlage im Griff.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 7 von 392

 

 

:: Tipps ::
mehr Tipps
:: Download Gemeindebrief ::
Aktueller Gemeindebrief
:: Neue Artikel ::
:: Top-Artikel ::
Newsfeed
#c8f4f7 #F1F4F7  
© 2019 Kirchengemeinde Bad Oeynhausen-Altstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.